+49171 4966117 sutter@was.de

141. Alles was ich brauche

Ich weiss, wo ich schlafe, kann einkaufen geh’n

ich komm’ mit dem Geld aus, was soll schon gescheh’n

Alles bezahlt, bin trotzdem nicht reich

denk’ nicht an morgen, freu’ mich auf gleich

 

Refrain

Wenn Du bei mir bleibst, hab’ ich alles, was ich brauche

Und wenn die Welt dann untergeht

weiss ich, wer noch neben mir steht

Ich weiss, was ich dann schnell noch kaufe

den Schlüssel zu uns’rem letzten zu Hause

 

Es fehlt zwar der Reichtum, doch hab’ meine Ruh’

Und dann ist da noch was, das bist nämlich Du

bist für mich mehr, als Luxus und Ruhm

Ich glaube, dass hat | mit Liebe zu tun

 

Bridge 1

Ich trink’ nur mein Bier, nicht griechischen Wein

am liebsten mit Dir, zusammen daheim

 

Refrain

Wenn Du bei mir bleibst, hab’ ich alles, was ich brauche

Und wenn die Welt dann untergeht

weiss ich, wer noch neben mir steht

Ich weiss, was ich dann schnell noch kaufe

den Schlüssel zu uns’rem letzten zu Hause

Bridge 2

Ich sitz’ gern’ am Ufer und blick’ auf den Rhein

schau’ auf Entferntes, das ist dann schön klein

 

Refrain

Wenn Du bei mir bleibst, hab’ ich alles, was ich brauche

Und wenn die Welt dann untergeht

weiss ich, wer noch neben mir steht

Ich weiss, was ich dann schnell noch kaufe

den Schlüssel zu uns’rem letzten zu Hause

 

Bridge 1 & 2

Ich trink’ nur mein Bier, nicht griechischen Wein

am liebsten mit Dir, zusammen daheim

Ich sitz’ gern’ am Ufer und blick’ auf den Rhein

schau’ auf Entferntes, das ist dann schön klein

 

Outro

Wenn Du bei mir bleibst, hab’ ich alles, was ich brauche

Wenn Du bei mir bleibst, hab’ ich alles, was ich brauche

hab’ ich alles, was ich brauche

alles, was ich brauche

was ich brauche

 

 

79. Fromme Wünsche

1/1Ich will erkennen, und nicht nur seh’n
1/2ich möchte Gnade, nicht nur flehen.
1/3Ich möcht’ Liebe, Gunst und Treue,
1/4und dass ich nie, niemals ‘was bereue!
1/5Ich möcht’ viel Ruhe und den Frieden
1/6und Chancen geben meinen Trieben!
1/7Ich möchte mich nicht schämen müssen
1/8und die Muse könnt’ mich endlich küssen…

Refrain
Uns`re Leben sind zu kurz
für Askese, Disziplin und Frömmigkeit,
Regeln oder Normen sind mir schnurz
lasst uns leben, nutzt die Zeit!

Bridge
Fromme Wünsche für ein langes Leben
und Butterstollen soll es für mich geben!

2/1Ich will Champagner und nicht nur Bier.
2/2Ich will auch Sex morgens um vier.
2/3Ich will eig’ne Wege geh’n
2/4mehr von der Welt, fremde Länder seh’n.
2/5Ich will mich nicht verstellen müssen
2/6und Männer auf die Wange küssen.
2/7Ich sehn’ mich frei und wild und stark,
2/8ohne Rechenschaft und ganz autark!

Refrain
Uns`re Leben sind zu kurz
für Askese, Disziplin und Frömmigkeit,
Regeln oder Normen sind mir schnurz
lasst uns leben, nutzt die Zeit!

Bridge
Fromme Wünsche für ein langes Leben
und Butterstollen soll es für mich geben!

und Butterstollen soll es für mich geben!
… für mich geben!

error: Texte sind Kopiergeschützt!