+49171 4966117 sutter@was.de

146. Aus der Ferne ist auch Großes klein

Ich bau’ ein Haus für Dich

und schlaf’ allein im Bett –

warum?

Ich bau’ ein Haus für Dich

und Du bist immer weg –

warum?

Du machst nach wie vor Dein Ding,

was wie heute niemals höher hing!

Warum?

 

Ich denk’ an Dich und uns

und wünsch’ mir Dich hier her –

warum?

Ich denk’ an Dich und uns

und kann das bald nicht mehr –

warum?

Du bist sehr nah nur bei Dir

und vergisst dabei ganz oft das Wir!

Warum?

 

Refrain

Pläne geschmiedet, glücklich gelacht,

Wir waren uns so sicher, das mit uns wird absolut!

Und nun – was haben wir daraus gemacht?

Missgunst und Trauer, Tränen und Wut…

 

Bridge

Aus der Ferne ist auch Großes klein,

vielleicht kann’s bald vergessen sein…

 

Ich wär gern’ ganz entspannt

und kriege das nicht hin –

warum?

Ich wär gern’ ganz entspannt

Verwirrung nur im Sinn –

warum?

Du streust Sand in meinen Kopp

die Synapsen nur noch im Galopp!

Warum?

 

Bridge

Aus der Ferne ist auch Großes klein,

vielleicht kann’s bald vergessen sein…

 

Refrain

Pläne geschmiedet, glücklich gelacht,

Wir waren uns so sicher, das mit uns wird absolut!

Und nun – was haben wir daraus gemacht?

Missgunst und Trauer, Tränen und Wut…

 

Du kannst mir nicht mehr folgen

und ich weiß nicht warum –

warum?

Du kannst mir nicht folgen

und das macht mich echt stumm –

warum?

Irgendwie ist’s schwer mit Dir,

führt Dein Weg jetzt wirklich fort von mir?

Warum?

 

Bridge

Aus der Ferne ist auch Großes klein,

vielleicht kann’s bald vergessen sein…

 

Refrain

Pläne geschmiedet, glücklich gelacht,

Wir waren uns so sicher, das mit uns wird absolut!

Und nun – was haben wir daraus gemacht?

Missgunst und Trauer, Tränen und Wut…

 

Pläne geschmiedet, glücklich gelacht,

Wir waren uns so sicher, das mit uns wird absolut!

Und nun – was haben wir daraus gemacht?

Missgunst und Trauer, Tränen und Wut…

 

Bridge

Aus der Ferne ist auch Großes klein,

vielleicht kann’s bald vergessen sein…

 

Bridge (ausklingend)

Aus der Ferne ist auch Großes klein,

vielleicht kann’s bald vergessen sein…

 

Aus der Ferne ist auch Großes klein,

vielleicht kann’s bald vergessen sein…

 

Aus der Ferne ist auch Großes klein,

vielleicht kann’s bald vergessen sein…

 

vielleicht kann’s bald vergessen sein…

 

…bald vergessen sein…

145. Bis es besteht

Mein Weg war weit, es brauchte Zeit

All das war’s mir wert

Alles richtig, nichts verkehrt

Ich wusst’ es schon als Kind

das mit uns war vorbestimmt

Hey – ich bin jetzt da

da, wo Du auf mich gewartet hasT

 

Refrain

Meine ganze Welt riecht jetzt nach Dir

das ist der Grund, ich bleibe hier

in uns’ren Sternen steht der Weg

es kommt und geht – bis es besteht

 

Ich hab’ gesucht und oft geflucht

doch ich hab’s geschafft

tank’ bei Dir jetzt wieder Kraft

Im Grunde war mir klar

nicht mehr lang, dann bin ich da

Hey – wir gehen hin

hin, wo es für uns am schönsten ist 

 

Bridge

Hey – es ist so schön

schön, dass wir uns endlich wieder seh’n

 

Refrain

Meine ganze Welt riecht jetzt nach Dir

das ist der Grund, ich bleibe hier

in uns’ren Sternen steht der Weg

es kommt und geht – bis es besteht

 

Bridge

Hey – es ist so schön

schön, dass wir uns endlich wieder seh’n

 

Refrain

Meine ganze Welt riecht jetzt nach Dir

das ist der Grund, ich bleibe hier

in uns’ren Sternen steht der Weg

es kommt und geht – bis es besteht

 

Bridge

Hey – es ist so schön

schön, dass wir uns endlich wieder seh’n

 

Outro

schön, dass wir uns endlich wieder seh’n

sooo schön, dass wir uns endlich wieder seh’n

…endlich wieder seh’n!

144. Mein bester Freund

Immer ist er nah bei mir

brauch’ ich ihn, wird er zum Arbeitstier

voll Vertrauen beiderseits

wecken wir die Bits und Byts

Alles können wir uns sagen

Fehler können wir ertragen

wie man will kann man es dreh’n  – Pause

Ohne Google – meine Welt würd’ untergeh’n!

                                          altern.: …würd’ ich untergeh’n!

Refrain

Mein bester Freund ist Google

er weiss genau, worauf ich steh’

tausend Fragen hab’ ich ihm gestellt

steht zur mir trotz größtem Trubel

bin ich hilflos, bringt er Jubel!

 

Bridge

Kommt, lasst uns alle googlen geh’n, googlen geh’n

wir werden dann, wir werden dann, – Pause

wir werden dann schon weiter seh’n!

 

Scheint integer und diskret

doch was meine Daten so angeht

will das alles gar nicht wissen

diesen Freund könnt’ ich nie missen

hilfsbereit und sehr direkt

neues Wissen aufgedeckt

Jeden Tag möcht’ ich ihn seh’n  – Pause

Ohne Google – meine Welt würd’ untergeh’n!

                                          altern.: …würd’ ich untergeh’n!

Refrain

Mein bester Freund ist Google

er weiss genau, worauf ich steh’

tausend Fragen hab’ ich ihm gestellt

steht zur mir trotz größtem Trubel

bin ich hilflos, bringt er Jubel!

 

Bridge

Kommt, lasst uns alle googlen geh’n, googlen geh’n

wir werden dann, wir werden dann, – Pause

wir werden dann schon weiter seh’n!

 

Outro

wir werden dann, wir werden dann, – Pause

wir werden dann schon weiter seh’n!

 

wir werden dann schon weiter seh’n!

 – Pause – …weiter seh’n!

143. Jedes Jahr, jeden Tag

Um mich rum ist so viel Frust

hab’ darauf gar keine Lust

hab’ viel lieber Leichtigkeit im Sinn

kenn’ den Weg, find’ dahin

Ich will Schönes nur entdecken

halt’ mich fern von allen Schrecken

leb’ mein Leben, wie ich’s mag

jedes Jahr, jeden Tag

 

Refrain

Das Leben kann Dir so viel schenken

wenn man weiss, wie’s funktioniert

Augen auf, an Gutes denken

vorbei an dem, was wird diktiert!

 

Bridge

Bleibe achtsam, pfleg’ den Stolz,

sei ganz anders, sag was soll’s

 

Will  mir das jetzt nicht mehr gönnen

Ist, als ob sie alle spönnen

Immer einer der es besser kann

tu(e)n sich wer weiß an

leb nur einmal, dass ist jetzt

hab’ genug mich abgehetzt

lebe ohne, dass ich frag’

jedes Jahr, jeden Tag

 

Refrain

Das Leben kann Dir so viel schenken

wenn man weiss, wie’s funktioniert

Augen auf, an Gutes denken

vorbei an dem, was wird diktiert!

 

Das Leben kann Dir so viel schenken

wenn man weiss, wie’s funktioniert

Augen auf, an Gutes denken

vorbei an dem, was wird diktiert!

 

Bridge

Bleibe achtsam, pfleg’ den Stolz,

sei ganz anders, sag was soll’s

 

Outro

Bleibe achtsam, pfleg’ den Stolz,

sei ganz anders, sag was soll’s

 

sei ganz anders, sag was soll’s

Pause… was soll’s

142. Du wäschst Dich mit Seife

Ich bade im Meer, | Du wäschst Dich mit Seife,

die komischen Dinge, | die findest Du scheiße

Du hörst auf die Werbung, | ich folge dem Wind

doch wichtig ist nur, | dass beide dann sauber sind

Du riechst nach Seife, | der Geruch ist ganz schwer

Meine Haut ist salzig, | ich fühl’ mich leicht | und rieche nach Meer

 

Bridge

Du machst es Dir schwer, ich nehm’s gerne leicht

doch am Ende zählt nur, was man erreicht!

 

Ich esse nur dann, | wenn’s der Hunger befiehlt

Du hast Deine Zeiten | und isst nur gezielt

Du hast Deine Ordnung, | ich scheiß’ auf Regale

ich flegel’ gern’ rum | und Du sitzt immer g’rade

Du bist immer eitel | und kommst da nicht raus

meine Wege sind anders, | mit Pässen mit Kurven, | doch ohne Staus    

Refrain

Die Welt ist wie ein großer Kuchen

und jeder muss sich seine Stücke suchen

die Stücke jener akurat geschnitten

meine haben in den Jahren arg gelitten

 

Du sagst meistens ja, | ich liebe das Nein

für Dich muss alles | in Ordnung sein

schon in der Schule | warst Du ein Streber

mich hörte man mehr, | doch nur als Oberangeber

Mein Plan war chaotisch | und trotzdem gewollt

dem Plan Deiner Eltern | bist Du ganz brav | einfach gefolgt

 

Refrain

Die Welt ist wie ein großer Kuchen

und jeder muss sich seine Stücke suchen

die Stücke jener akurat geschnitten

meine haben in den Jahren arg gelitten

 

Bridge

Du machst es Dir schwer, ich nehm’s gerne leicht

doch am Ende zählt nur, was man erreicht!

 

Du machst es Dir schwer, ich nehm’s gerne leicht

doch am Ende zählt nur, was man erreicht!

 

Outro

…doch am Ende zählt nur, was man erreicht!

 

…was man erreicht!