+49171 4966117 sutter@was.de

130. Abhanden

Ich sehe aus dem Fenster

und mich beeindruckt die Natur

Ich sehe aus dem Fenster

und wirklich seh’ ich nichts

Ich sehe aus dem Fenster

und sehe Wald und Wiesen und die Tiere

Ich kann sie sehen, hören und versteh’n

Ich sehe aus dem Fenster

warum – warum nur willst Du geh’n?

 

Wir haben uns geliebt

geliebt und nicht verstanden

ich war so froh, dass es Dich gibt

und nun – und nun bist Du abhanden…

 

Ich riech’ an Deinem T-Shirt

Erinnerungen werden wach

Ich riech’ an Deinem T-Shirt

verdammt wie ist das scheiße

Ich riech’ an Deinem T-Shirt

es war nicht lang’ und trotzdem intensiv

das schmeckt verdammt noch mal nach uns’er Zeit

Ich riech an Deinem T-Shirt

und bin noch immer ganz bereit

 

Was ist denn nur passiert?

Dass man sich einfach so verliert?

Wie konnte das passieren,

dass wir uns einfach so verlieren?

 

Wir haben uns geliebt

geliebt und nicht verstanden

ich war so froh, dass es Dich gibt

und nun – und nun bist Du abhanden…

 

Wir haben uns geliebt

geliebt und nicht verstanden

ich war so froh, dass es Dich gibt

und nun – und nun bist Du abhanden…

.

Was ist denn nur passiert?

Dass man sich einfach so verliert?

Wie konnte das passieren,

dass wir uns einfach so verlieren?

 

Wir haben uns geliebt

geliebt und nicht verstanden

ich war so froh, dass es Dich gibt

und nun – und nun bist Du abhanden…

 

Was ist denn nur passiert?

Dass man sich einfach so verliert?

Wie konnte das passieren,

dass wir uns einfach so verlieren?

Dass wir uns einfach so verlieren… …einfach so verlieren… …verlieren?

92. Die Liebe meines Lebens

 

Zwei Menschen wandeln durch die weite Welt

Sie gehen hin, wo’s Ihnen gut gefällt.

Keiner ahnt, wie nah sie sind,

zwischen ihnen nur der Sommerwind.

Wenn Du und ich auf Suche sind

dann suchen wir uns beide,

wenn einer dann den ander’n find’

ich glaub, Du weisst schon, was ich meine…

 

Refrain

Du bist die Liebe meines Lebens

mit Dir wollt’ ich schon immer geh’n

Du bist die Liebe meines Lebens

mit Dir zu zweit die Welt anseh’n

Du bist die Liebe meines Lebens

auch ohne Worte sich versteh’n

Du bist die Liebe meines Lebens

ich musste warten – lang’ – doch nicht vergebens!

 

Man kennt sich früh, verliert sich wieder

beide lassen sich woanders nieder

sie mussten eig’ ne Wege geh’ n

und konnten so sich lang’ nicht seh’n

Wenn Deine Wahrheit meine wird

wird meine auch die Deine

Wenn meine Wahrheit Deine wird

Ich glaub’, Du weisst schon, was ich meine…

 

Refrain

Du bist die Liebe meines Lebens

mit Dir wollt’ ich schon immer geh’n

Du bist die Liebe meines Lebens

mit Dir zu zweit die Welt anseh’n

Du bist die Liebe meines Lebens

auch ohne Worte sich versteh’n

Du bist die Liebe meines Lebens

ich musste warten – lang’ – doch nicht vergebens!

 

Bridge

Einmal um die Welt und nie zurück

ziehen wir los und finden das Glück!

 

Refrain

Du bist die Liebe meines Lebens

mit Dir wollt’ ich schon immer geh’n

Du bist die Liebe meines Lebens

mit Dir zu zweit die Welt anseh’n

Du bist die Liebe meines Lebens

auch ohne Worte sich versteh’n

Du bist die Liebe meines Lebens

ich musste warten – lang’ – doch nicht vergebens!

 

Bridge

Einmal um die Welt und nie zurück

ziehen wir los und finden das Glück!

Ziehen wir los und finden das Glück! … finden das Glück

error: Texte sind Kopiergeschützt!