+49171 4966117 sutter@was.de

Ich schaue mir die Welt von oben an,
denn runter kann ich nun nicht mehr.
Ich sehe, was der Mensch auf Erden kann,
oft tut er sich dabei so ungeheuer schwer!
Die Lasten hab ich da gelassen,
da müssen sich jetzt and’re kümmern.
Ich konnte damals vieles hassen,
mein Leben war gebaut auf Trümmern.

Niemals wird er wiederkommen, der Weg ist viel zu weit!
Niemand wird ihn wiedersehen, er ist weit weg für alle Zeit!
alternativ:
Hat hinterlassen nur den Dreck!
Für immer – immer ist er weg!
alternativ:
N I E M A L S kommt er wieder! –
Sein Weg war weit – (ist) weg für alle Zeit
alternativ:
Der H A S S – das war sein Leben!
Nur Hass war ihm gegeben.

Ich seh’ Menschen lieber von hier oben,
lass’ keinen mehr an mich heran
Ihr könnt’ Euch jetzt allein austoben
bis Ihr dann seit auch endlich selber einmal dran
Viel zu oft hab’ ich mich aufgeregt,
über dieses schizophrene Schwachgesindel
ständig habt blockiert Ihr meinen Weg,
beschert mir Übelkeit und Schwindel!

REFRAIN

Nun bin ich frei und doch gefangen,
besser hier, als im Nirvana.
Hier kann ich ruhig Euch all’ verdammen,
mit keinem Schmerz mehr quält mich dieses Drama.
Ich weiß, dass keiner mich vermissen
und will auch keinen mehr nur hören!
Selbst der Teufel Abscheu nur verspürt,
werd’ mich nur noch mit mir selbst verschwören!